4. April 2019

Agiles Buch: Erstes Print-Release

Heute habe ich die Druckdaten freigegeben, mein Trainings-Handout hat sich zu einem echten kleinen Buch gemausert. In wenigen Tagen wird es im Buchhandel erhältlich sein. Hier auf meiner Seite ist das kostenlose PDF davon schon jetzt verfügbar. Nachdem das Ganze jetzt solche Dimensionen angenommen hat, sollte der Text natürlich auf über eine entsprechende Qualität verfügen. …weiterlesen

4. April 2019

Neues Buch: Das OpenSpace Agility Handbuch

Nach über eineinhalb Jahren Arbeit ist es vollbracht: Dr. Miriam Sasse und ich haben das OpenSpace Agility Handbook von Daniel Mezick ins Deutsche übersetzt. Der Clou dabei: Die Übersetzung ging relativ schnell von statten, was wir die ganze lange Zeit gemacht haben: Wir haben all die Fragen, die uns in unserer täglichen Arbeit mit Organisationen …weiterlesen

9. Dezember 2018

Rückblick 2018

Wie auch die letzten Jahre, hatte ich 2018 ausnahmslos mit super netten Kunden und tolle Produkten zu tun. Scrum und Kanban bei Nockenwellen, Brennstoffzellen, Assistenzsystemen oder Halbleitern einzusetzen ist jedesmal eine Herausforderung, jedesmal sehen die Lösungen anders aus, jedesmal haben wir tolle Ergebnisse erzielt. Das war nur möglich, weil in jedem Projekt, die Kunden mit …weiterlesen

9. Dezember 2018

Agiles Buch: Responding to change over following a plan

Seit meinem letzten Beitrag zum agilen Buchprojekt ist mehr passiert, als die Abwesenheit von Blogbeiträgen zu diesem Thema vermuten lässt. Wie geplant, habe ich dieses Jahr das erste Inkrement als Handout für meine Trainings benutzt. Die inhaltliche Erweiterung und das Release als gedruckte Version mit ISBN ist jedoch anderen Themen gewichen: Zusammen mit Miriam Sasse …weiterlesen

15. Februar 2018

Konferenzen und Vorträge Februar/März 2018

Wo bin ich in den nächsten Monaten in der Öffentlichkeit unterwegs? Am 26.02.2018 halte ich bei der GPM zusammen mit meiner Kollegin Dr. Miriam Sasse einen Vortrag über “Open Space Agility” einem neuen Ansatz für schnelle und nachhaltige Agile Transformationen. Weitere Infos finden Sie auf der Seite der GPM. Am 13.03.2018 biete ich zwei Workshops …weiterlesen

15. Februar 2018

Agiles Buch – die ersten Inkremente

Wie es so ist, das Feintuning des Texts hat sich ein wenig in die Länge gezogen, ich habe dann am Ende der Weihnachtsferien die erste Version in Druck gegeben. Mit der Absicht, gleich ein paar Exemplare dieser ersten Version im Kollegenkreis zu verteilen, habe ich gleich 15 Stück drucken lassen. Für den Müll. Irgendwie hatte …weiterlesen

27. Dezember 2017

Auftritte vor der Längengrad-Kommission

Dave Snowden, der Schöpfer des Cynefin-Frameworks verwendet das Buch “Längengrad” (im Original “Longitude”) um mit Führungskräften in die Diskussion über Umdenken und Veränderung zu gehen, so berichtet Stephen Denning in seinem Buch “Storytelling”. Wer das Buch gelesen hat, kommt nicht umhin, im Alltag in manchen Situationen an diese interessante Geschichte zu denken. Das Längengrad-Problem Die …weiterlesen

27. Dezember 2017

Artikel im Projektmagazin “Mehr Gewinn durch weniger Effizienz?”

Schon im November ist mein Artikel “Mehr Gewinn durch weniger Effizienz?” im Projektmagazin erschienen, jetzt schaffe ich es endlich hier darüber zu berichten ;) In diesem Artikel habe ich einige der Konzepte von Donald Reinertsen aus der Produktentwicklung herausgenommen und für Projekte im Allgemeinen übernommen, es geht quasi um “Lean Project Management”. Kern der Überlegungen …weiterlesen

5. November 2017

Agiles Buch – erste Schritte

Hallo Welt, die Idee, das Buchprojekt agil anzugehen war schnell gefasst. Doch was bedeutet dies in der Praxis? Hier meine aktuellen Gedanken (ist noch nicht alles super ausgereift), mit denen ich loslaufe. Arbeitsplanung Da ich ohnehin schon meine Hintergrundarbeit hinter den Beratungstagen beim Kunden in Wochensprints plane, habe ich einfach einzelne Buchkapitel in meine Planung …weiterlesen

27. Oktober 2017

Buch mit Scrum? Erste Reaktionen

Meinen Plan, das Buchprojekt mit Scrum zu machen, und zwar konsequent, mit potentiell auslieferbaren Inkrementen und Definition of Done, habe ich ganz begeistert im Kollegen- und Bekanntenkreis kommuniziert. Neben Anerkennung (“Du machst krassn Scheiß, Alter!”), gab es auch interessante Diskussionen zu der Frage, ob ein Buch zu schreiben nicht etwas komplett anderes ist, als ein …weiterlesen