Beratung

Agile Produktentwicklung

Agile Ansätze wie Scrum oder Kanban haben die Welt der Softwareentwicklung verändert. Auch wenn das Ziel der “Agilität” ist, in dynamischen Umgebungen bestehen zu können, schätzen die Unternehmen auch die oft damit einhergehende Verkürzung der Durchlaufzeiten. Dadurch bieten agile Ansätze auch interessante Perspektiven für die Entwicklung physischer Produkte, auch wenn das Arbeiten in kurzen Zyklen hier oft schwer erscheint.

Als Experte für agile Produktentwicklung, bin ich jeden Tag in der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und anderen traditionellen Branchen unterwegs um Entwicklungsvorhaben und Organisationen agiler zu machen.

Warum?

Agile Ansätze aus der Softwareentwicklung bieten, bei entsprechender Anpassung für die Mechanik- und Elektronikentwicklung, folgende Vorteile:

  • Frühere und bessere Aussagen über Fortschritt und Qualität
  • Reduzierung der Projektrisiken
  • Deutlich kürzere Durchlaufzeiten für einzelne Aufgaben
  • Flexiblerer Umgang mit späten Änderungen
  • Höhere Motivation der Mitarbeiter

Wirkstoffe

Agile Ansätze, wie Scrum oder Kanban, beeinflussen auf vielen Ebenen die Abläufe in der Produktentwicklung positiv:

  • Teambasiertes Arbeiten
  • Iterativ-inkrementelles Vorgehen
  • Rollierende Planung
  • Fokussierung statt Multitasking
  • Konsequente Priorisierung
  • Dezentrale Entscheidungen

Agile Methoden aus der Softwareentwicklung können jedoch nicht unverändert in die Welt der Elektronik und Mechanik übernommen werden. Mit meiner umfangreichen Erfahrung aus der agilen Produktentwicklung unterstütze ich Sie bei der zielgerichteten Änderung Ihrer Entwicklungsabläufe und -Strukturen.

Agil und Automotive

Die Automobilbranche hat – neben den Herausforderungen die physische Produkte bieten – mit der ISO 26262 (funktionale Sicherheit) und Automotive SPICE Rahmenbedingungen, welche die Freiheitsgrade bei der “Agilisierung” einschränken. Durch meinen Hintergrund als Automotive SPICE Provisional Assessor und ehemaliger Safety Manager

Nachhaltige Agile Transformationen

Agile Arbeitsweisen “auszurollen” funktioniert in der Regel nicht. Eine solche Änderung der Unternehmenskultur muss vom Top-Management initiiert und unterstützt werden. Alle Menschen in der Organisation müssen dazu eingeladen werden sich (freiwillig) an der Veränderung zu beteiligen. Das macht engagierte Mitarbeiter und wichtige Ideen sichtbar. Ein wichteiger Aspekt insbesondere bei der Suche nach der optimalen Vorgehensweise bei der agilen Entwicklung von physischen Produkten. Mehr dazu auf der Seite os-agility.de

Und jetzt?

Kontaktieren Sie mich unter oder benutzen Sie das Kontaktformular. Gerne komme ich bei Ihnen für einen ersten Gedankenaustausch vorbei. Ihre Investition: Eine Tasse Kaffe und Kekse. Dabei können wir gerne gemeinsam ein erstes Szenario über den Einsatz agiler Methoden und ihrer Potentiale für Ihre Organisation umreißen.